Experiment: Leben ohne Auto – Tag 14 bis 17 – 14. bis 17.04.2017

Das Osterwochenende. Karfreitag, für viele auch der Car-Freitag und die Saisoneröffnung für die Tuner. Für uns nur bedingt. Zwar haben wir ein Auto genutzt, allerdings nicht das eigene.

Über die Ostertage war ein Besuch bei den Eltern von Frau endorphenium eingeplant. Und da Mutter endorphenium ebenfalls die Eltern von Frau endorphenium besuchen wollte, haben wir ihr Auto genutzt. Wir wurden also „abgeholt“, haben den Kindersitz im Auto von Mutter endorphenium eingebaut und dann ging es mit Hund, Kind und Gepäck los.

Ich habe das Fahren übernommen, das war der Kompromiss. Allerdings habe ich wieder einmal festgestellt, dass es sich wie verschwendete Zeit anfühlt. Vor allem, da wir zu Beginn der Fahrt eine knappe Stunde in der Autobahnauffahrt standen, da es einen Unfall gegeben hat.

Bei den Schwiegereltern waren wir am Ostersamstag noch shoppen und Sonntags ging es wieder mit Kind und Kegel zurück.

Oster war also ein Ostern mit Auto, aber ein Ostern ohne eigenes Auto.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.