Posts Tagged: Experiment

Experiment: Leben ohne Auto – Tag 30 – 30.04.2017

Tag 30 unseres Experiments hielt dann noch eine ganz kurze und schnelle Autonutzung parat. Zwei Straßen weiter standen 4 Gartenstühle und ein Tisch zum verschenken an der Straße. Und da wir so etwas gerade suchten, bot es sich an zuzuschlagen. Und das habe ich dann schnell alleine gemacht, da Kind und Frau gerade Siesta hielten. 

Also schnell ins Auto, um zwei Ecken gefahren, Stühle in den Kofferraum, Tisch auf die Rückbank und ab nach Hause. Kein Szenario, dass ein eigenes Auto rechtfertigt, aber praktisch.

Und nun können wir den Sommer im Garten noch mehr genießen

Experiment: Leben ohne Auto – Tag 29 – 29.04.2017


Heute sind wir mit Kind und Hund nach Düsseldorf zu Freunden gefahren. Das war mit einigen Hindernissen verbunden, ließ sich aber machen. In Dortmund kommt man am Bahnhof leider nur mit Hilfe auf die Gleise. Es gibt einfach keine Aufzüge…

Im Zug lag der Hund in seiner Kiste und wir konnten angenehm die Bahnfahrt absolvieren. 

Auf der Rückfahrt hatte unser Zug dann leider 30 Minuten Verspätung. Das war nicht besonders erbaulich. Dementsprechend waren wir später wieder zuhause, als geplant. 

Experiment: Leben ohne Auto – Tag 28 – 28.04.2017

unspektakuläre Nichtnutzung des Autos….

Experiment: Leben ohne Auto – Tag 27 – 27.04.2017

Heute kam das Auto zum Einsatz. Es wurde genutzt, um Kind endorphenium aus der Kita zu holen. Das Gefühl, dies sei gegenüber dem Fahrrad die entspanntere Möglichkeit. 

Experiment: Leben ohne Auto – Tag 26 – 26.04.2017

Auch heute war es ein autofreier Tag, der ganz unproblematisch ablief…allerdings gab es auch nichts gravierendes zu erledigen. 

Experiment: Leben ohne Auto – Tag 25 – 25.04.2017

Keine Autonutzung…insgesamt sehr unspektakulär…

Experiment: Leben ohne Auto – Tag 24 – 24.04.2017

Heute wurde das Auto zum Einkaufen genutzt. Das wäre nicht zwingend nötig gewesen, war aber dieses Mal bequem, da wir von der langen Bahnreise am Tag vorher noch ziemlich hinüber waren und Kind endorphenium auch ziemlich kaputt war. Daher war er heute nicht in der Kita und wir waren noch einmal anders herausgefordert, als bisher.

Experiment: Leben ohne Auto – Tag 23 – 23.04.2017

Heute waren wir meinen Vater besuchen. Mit dem Zug. Inklusive einer ärgerlichen Verspätung. Dank dieser waren wir dann eine Stunde länger unterwegs und hatten eine Stunde weniger Zeit für den Besuch.

Das Auto wurde dennoch abends noch einmal gebraucht, um den Hund von Freunden abzuholen, die sich um ihn gekümmert haben.

Die Heimfahrt hat dann ein typisches Problem des Autobesitzes in der Stadt deutlich gemacht. Es hat einfach 40 Minuten gedauert, bis ich einen Parkplatz hatte, von dem aus ich noch einmal knappe 10 Minuten nach Hause gelaufen bin…..

Experiment: Leben ohne Auto – Tag 22 – 22.04.2017

Heute habe ich das Auto genutzt, um mit Kind endorphenium zum Schwimmen nach Herne zu fahren. Tatsächlich ist die Copa Ca Backum schwer mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Die Alternative wäre hier eine Fahrt mit Car-Sharing Wagen gewesen. Das wäre eine Option gewesen, bei der das eigene Auto nicht notwendig gewesen wäre.
Frau endorphenium hat einen weiteren Weg zu einer Demoteilnahme mit dem Zug zurückgelegt. Das ging nicht ganz komplikationsfrei, aber es klappte doch erstaunlich gut.

Experiment: Leben ohne Auto – Tag 21 – 21.04.2017

keine Autonutzung….aber auch keine Besonderheiten, die zu erledigen waren