Posts Tagged: Joint“

links vom 18.04.2017

  • Türkei-Referendum: Wie antwortet man auf „evet“? – Kolumne – SPIEGEL ONLINE
  • Magarete Stockowski zur Abstimmung in der Türkei mit einem lesenswerten und wichtigen Beitrag.

    Auch wenn das Abstimmungsergebnis in der Türkei nur unter Einschüchterung und Bedrohung des Hayir-Lagers zustande gekommen ist, heißt das nicht, dass es eigentlich nicht so schlimm ist, sondern dass da extreme Kämpfe um sehr grundlegende Dinge stattfinden. Der Anteil der Menschen, die es nicht für unerlässlich erachten, in einer Demokratie zu leben, ist global vor allem unter jungen Menschen zum Teil alarmierend gering, so das Ergebnis einer Harvard-Studie, die im vergangenen Winter veröffentlicht wurde.

    Es ist definitiv die beschissenste Erkenntnis überhaupt, dass es Leute gibt, die anderen keine Freiheit gönnen. Leute, die glauben, es ist okay, Andersdenkende zu bedrohen oder einzusperren und die dafür auch Einschränkungen eigener Rechte in Kauf nehmen. Es sind keine Wahnsinnigen, die wir eh erkennen, wenn wir sie sehen, sondern Leute, mit denen wir jeden Tag U-Bahn fahren oder einkaufen gehen. Wir sind umgeben von denen – aber die auch von uns.

  • U-Bahn, Carsharing und Rad: Ein Leben ohne eigenes Auto? – Nachrichten – FAZ
  • Vielen DankDer Beitrag wurde erfolgreich versandt. Ein Auto kostet viel Geld. Für den gleichen Betrag kann man weit mit der U-Bahn oder dem Taxi fahren. Wir haben das mal durchgerechnet.

  • Mobilität – Ohne Auto leben
  • Alter Verwalter! Fährt mit fossiler Energie, grunzt wie ein Dinosaurier. Spektakuläre Triebabfuhr. Wieviel "Umin" hat der denn? – Erinnerung an Kindertage: Auto-Quartett-Karten. Allein schon die Namen: "Lamborghini!" – "Countach" und "Murciélago", benannt nach Kampfstieren.

  • Kopenhagen als fahrradfreundliche Stadt | chrismon
  • Fahrräder, überall! Benji Cooper, Auslands­student aus England und zum ersten Mal in Kopenhagen, staunt. Autos? Ja, gibt’s auch, aber nicht so viele, und sie sind eher langsam. In viele Viertel dürfen sie gar nicht. Das wirkt.

  • www.sueddeutsche.de
  • Berlin hat als erstes Land der Republik ein Fahrradgesetz. Kern ist die "Vision Zero", niemand soll mehr im Straßenverkehr sterben müssen oder verletzt werden. Das klingt illusorisch, doch es gibt Vorbilder.

  • Fahrradgesetz: Das Rad neu erfinden | ZEIT ONLINE
  • Aaah, ein Gesetz wie ein Frühjahrsgruß! Gerade in dem Moment, wo gefährlich viele Leute nicht mehr so recht wissen, wozu es die Grünen eigentlich noch braucht, präsentieren sie in der Bundeshauptstadt ein politisches Lebenszeichen mit unverwechselbar grüner Handschrift.

  • Impfungen: „Natürliche Immunität heißt auch, dass einige Kinder sterben“ | ZEIT ONLINE
  • Disneyland Kalifornien, 2014: Die Masern brechen aus. 127 Menschen aus verschiedenen Ländern stecken sich mit dem Virus an. Es ist die größte Epidemie in den USA seit Jahrzehnten. Eigentlich sollte die Infektionskrankheit fast ausgerottet sein.

  • www.sueddeutsche.de
  • Bio-Lebensmittel, faire Mode und Fahrrad statt Auto: Finden die Deutschen alles super. Nur handeln sie überhaupt nicht danach. Schlimm, dieser viele Plastikmüll in den Meeren. Oder die Abholzung von Wäldern.

  • Wortschatztruhe: Beg-Packer – Urlaub – jetzt.de
  • Beg-Packer sind die neuen Mallorca-Touristen. Sie befördern in uns als weiße Reisende, die potenziell an den gleichen Orten Urlaub machen wollen, ein mieses Fremdschäm-Gefühl.

  • Karfreitag: Begreifen, dass Gott tot ist | ZEIT ONLINE
  • Übermorgen ist wieder Karfreitag, das Stiefkind unter den Feiertagen. Man weiß nicht so recht, was damit anfangen. Klar, man kann sich aufregen, dass öffentliche Tanzveranstaltungen verboten sind, aber das ist irgendwie doch kleinkariert.

  • Mich für Stockfotos herzugeben, war der größte Fehler meines Lebens – Vice
  • hier kann man deutlich sehen, wie bilder auf reisen gehen, wenn man sie freigibt. hier als stockfotos freigegeben und prompt das Gesicht diverser kampagnen geworden.

  • www.sueddeutsche.de
  • Nach der Attacke auf den BVB-Bus stellt sich erneut die Frage nach den Problemen des Vereins mit den eigenen Fans. Von den Ereignissen beim Spiel gegen Leipzig ist bekannt, dass es etwa 500 gewaltbereite Rechtsradikale im Dortmunder Umfeld gibt.

  • Sneakers: Der Jugend zu Füßen | ZEITmagazin
  • Da stehen sie wieder Schlange, die Jungs, in ihrer universellen 22-Jährigkeit. Manche sind biologisch mutmaßlich jünger, manche definitiv älter. Doch im Kopf müssen alle 22 sein.

  • 12.04.2017: BVB-Anschlag: Antifa-Schreiben ist wohl eine Fälschung (neues-deutschland.de)
  • Der Sprengstoffanschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund am Dienstagabend war erst wenige Stunden bekannt und die Faktenlage noch völlig unklar, da waren sich rechtsradikale Kreise bereits sehr sicher, wer hinter der Attacke stecken musste.

  • Sauna: Liebe Deutschen, eure Nacktheit irritiert mich – Fühlen – bento
  • Ich habe es ehrlich versucht. War wild entschlossen, mich zu überwinden. Den alten, irgendwie spießigen Menschen hinter mir zu lassen und verwandelt wieder aufzutauchen. Dieser Wellness-Urlaub sollte die Wende bringen.

  • „Radbahn Berlin“ plant Hochbahnlinie in überdachten Radweg zu verwandeln
  • Ein Team aus Spezialisten verschiedenster Fachgebiete möchte den ungenutzten Raum unter der einzigen Hochbahnlinie Berlins in einen Radweg verwandeln. Trotz großer Projektfortschritte gilt es für die Radbahn Berlin noch einige Hürden zu nehmen.

  • Legalisierung von Cannabis: Gras riecht jetzt nach Geld – taz.de
  • Lange hielt sich die Hanfbranche aus Angst vor Strafverfolgung bedeckt. Ausgerechnet ein CDU-Minister hat diesen Zustand nun beendet. BERLIN taz | Alex Rogers’ Stimme strotzt vor Inbrunst.

  • Videodreh mit Waffe: Rapper löst in Dortmund SEK-Einsatz aus – WELT
  • Sein Gangster-Gehabe ist ganz schön nach hinten losgegangen: Ein Rapmusiker hat in Dortmund einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Der Mann war zum Dreh eines Musikvideos am Mittwoch stilecht mit einem Sportwagen vorgefahren – und mit einer echt aussehenden Waffenattrappe.

  • Cut Spencer & QRS – Echte Frühlingsgefühle (Sunday Joint) by Blogrebellen | Free Listening on SoundCloud
  • Tracklist & more Infos http://ift.tt/2n38Bog Frühling + Liebe + Sonnenschein – es ist Frühlingsanfang und auch wenn uns das Wetter mit seinen frostigen Temperaturen gerade einen kleinen Strich durch die Rechnung macht, lange kann es nicht mehr dauern, bis draußen alles spießt, blüht, farbig wird uns es gut riecht. Musikalisch lassen wir heute schon den Frühling aus dem Sack, denn Cut Spencer und QRS haben uns, nein euch einen farbenfrohen und wohlklingenden Frühlingsstrauß zusammengestellt. Wohlklingende Blüten aus der heimischen Flora, sowie exotische Pflänzchen aus weit entfernten Gebieten.